Berchtesgadener Land
Geschrieben von Markus am 2017-09-17.

Von Freitag 15.09. - Sonntag 17.09.2017 fand das diesjährige Bergwochenende statt.

Am Freitag ging es gegen 09:30 Uhr in Richtung Berchtesgaden. 8 Kameraden der Feuerwehr Schornbach fuhren gemeinsam zum diesjährigen Bergwochenende ins Königssee-Gebiet.

Nach einer 5 1/2-stündigen Fahrt erreichten wir bei strahlendem Sonnenschein unser Ziel. Nach einem kurzen Zimmerbezug ging es auch gleich los, die Wanderschuhe auszuprobieren. Vom Bahnhof in Berchtesgaden wanderten wird Talaufwärts zum Königssee. Dort angekommen stärkten wir uns in einer Bäckerei mit Kaffee und Kuchen, bevor es zum See ging. Nach kurzem Aufenthalt machten wir uns bereits wieder auf den Rückweg. Am Abend stand ein gemeinsames Essen in der Laroswacht in Berchtesgaden auf dem Programm.

Am Samstag hatte sich das Wetter vom Vortag schlagartig geändert. Beim Hochziehen der Rolläden sahen wir, dass es in strömen regnete. Beim Frühstück wurde kurzer Hand die geplante Tages-Bergtour umgeplant. So fuhren wir am Vormittag zum "Haus der Berge" in dem viele interessante Informationen rund um den Nationalpark Berchtesgadener Land beschrieben und gezeigt wurden. Danach fuhren wir nach Hintersee, da das Wetter laut Vorhersage besser werden sollte. Ab dem Parkplatz Hintersee-Klausbachhaus wanderten wird dann im Klausbachtal bis zur Hängebrücke. Dort angekommen beschlossen wir die Wanderung abzubrechen und umzukehren da der Regen immer heftiger wurde. So war nach rund drei Wanderstunden auch dieser Programmpunkt zu Ende. Wir fuhren zurück nach Berchtesgaden, wo wir noch zu Fuß den Markt erkundeten. Zum Abendessen fuhren wir in nahegelege Österreich in ein Almstüberl zum Abendessen.

Am Sonntag nach dem Frühstück stand auch schon wieder die Rückfahrt auf dem Programm. Nach einem kurzen Abstecher beim Schleppertreffen in Dischingen-Frickingen erreichten wir wohlbehalten unseren Heimatort.

Alles in Allem war es trotz dem regnerischen Wetter vor Ort ein schönes und gelungenes Bergwochenenden. Vielen Dank an die Organisatoren!